Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Tornesch: Leichtsinn an den Gleisen

    Pinneberg (ots) - Zwei Jungen, im Alter von 6 und 7 Jahren, hatten gestern Glück. Die beiden Kinder spielten an den Gleisen im Bereich der Pommernstraße.

Ein durchfahrender Zug wurde, gegen 16:00 Uhr, von ihnen mit Steinen beworfen. Der Lokführer reagierte sofort, er warnte und alarmierte seinen nachfolgenden Kollegen, der einen ICE führte und diese Strecke nur wenige Minuten später passieren sollte.

Der Bereich wurde von ihm daraufhin langsam angefahren und der Zug beim Erkennen der beiden Jungen unverzüglich abgebremst. Der Lokführer sprach die Jungen an und alarmierte die Polizei in Tornesch. Die Beiden hatten nun Steine auf die Gleise gelegt und wollten ausprobieren, was passiert.

Die Jungen wurden von der Polizei in Tornesch den glücklichen Eltern übergeben. Die beiden waren vermutlich zu erst auf dem an die Gleise angrenzenden und durch einen Zaun abgetrennten Spielplatz, als sie sich dann einen Weg durch die Umzäunung suchten.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal eindringlich vor den Gefahren.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sabine Zurlo
Telefon: 04101-202 470
Fax: 04101-202 209
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: