Polizei Düsseldorf

POL-D: Benrath und Stadtmitte: Drei Verkehrsunfälle mit acht verletzten Menschen

Düsseldorf (ots) - Mittwoch, 24. Dezember 2014, 13.04 Uhr bis 20.36 Uhr

Benrath und Stadtmitte: Drei Verkehrsunfälle mit acht verletzten Menschen

In den Stadtteilen Benrath und Stadtmitte ereigneten sich am Mittwoch drei schwere Verkehrsunfälle mit acht verletzten Menschen. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 40.000 Euro.

Benrath, 13.04 Uhr:

Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge befuhr ein 71 Jahre alter Mann aus Erkrath mit seinem Mazda die Koblenzer Straße in Fahrtrichtung Benrath. An der Kreuzung Koblenzer Straße/ Südallee wollte er nach links in die Südallee abbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Kleinkraftrad, auf dem sich die 33-jährige Fahrerin und ihr 16-jähriger Sohn (beide aus Düsseldorf) befanden. Aufgrund der Kollision stürzten die Frau und der Jugendliche auf die Fahrbahn und verletzten sich beide schwer. Mutter und Sohn wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus bzw. eine Klinik gebracht, wo sie stationär versorgt werden.

Das angeforderte Verkehrsunfallaufnahmeteam sicherte die Unfallspuren. Der Sachschaden wird auf 5.500 Euro geschätzt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich an das zuständige Verkehrskommissariat 1 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211-8700 zu wenden.

Stadtmitte, 17.39 Uhr

Ein 59-jähriger Taxifahrer war mit seiner Droschke (Mercedes) auf der Kölner Straße in Richtung Erkrather Straße unterwegs. Als er die Kreuzung Worringer Platz/Kölner Straße passieren wollte, stellte er fest, dass die Ampelanlage dort ausgefallen war. Er fuhr, nach eigenen Angaben, langsam in den Kreuzungsbereich ein. Hier kollidierte das Taxi mit einem vorfahrtberechtigten Audi. Der 31 Jahre alte Fahrer hatte mit seinem Pkw die Karlstraße in Richtung Worringer Platz befahren. Der Mann wollte danach die Kreuzung in Richtung Ackerstraße passieren.

Während der Taxifahrer bei dem Unfall unverletzt blieb, musste sein 62 Jahre alter Fahrgast mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen werden. Der Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Den entstandenen Sachschaden schätzten die Polizeibeamten auf 22.000 Euro.

Stadtmitte, 20.36 Uhr

Zur Unfallzeit befuhr ein 34 Jahre alter Mann aus Haldensleben mit einem VW Touran die Kölner Straße in Richtung Worringer Platz. Hier beabsichtigte er nach links in die Erkrather Straße abzubiegen. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden BMW zusammen (Fahrer 62 Jahre aus Tönisvorst). Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Die weiteren vier Insassen im VW, eine 28-jährige Frau und drei Kinder im Alter von sieben, acht und neun Jahren erlitten Verletzungen, die in einem Krankenhaus behandelt wurden. Ein sieben Jahre altes Mädchen musste stationär aufgenommen werden.

Der Sachschaden beträgt circa 15.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: