Polizeiinspektion Göttingen

POL-GÖ: (7/2017) Übergriff auf Flüchtlingsunterkunft im Schützenanger - Scheibe eingeworfen und "Sieg Heil" gerufen, Staatsschutzkommissariat ermittelt

POL-GÖ: (7/2017) Übergriff auf Flüchtlingsunterkunft im Schützenanger - Scheibe eingeworfen und "Sieg Heil" gerufen, Staatsschutzkommissariat ermittelt
Beschädigtes Fenster

Göttingen (ots) - Göttingen, Schützenanger Mittwoch, 4. Januar 2017, gegen 00.10 Uhr

GÖTTINGEN (jk) - Unbekannte haben in der vergangenen Nacht (04.01.17) gegen 00.10 Uhr auf dem Gelände einer Flüchtlingsunterkunft im Göttinger Schützenanger eine Fensterscheibe mit einem Stein eingeworfen (Foto). Kurz zuvor sollen die Täter lautstark "Sieg Heil" gerufen haben, so erste vorliegende Informationen. Verletzt wurde niemand.

Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes vernahmen zunächst den Ausruf und kurz danach ein Scheibenklirren, das aus Richtung des Sanitärgebäudes kam. Die beiden Zeugen eilten sofort in diese Richtung, konnten aber nur noch beobachten, wie mehrere Personen in Richtung Hagenweg davon liefen. Eine mit mehreren Funkstreifenwagen eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos. Der an dem Fenster entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.

Das Staatsschutzkommissariat der Polizeiinspektion Göttingen hat die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Göttingen, Telefon 0551/491-2115.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Göttingen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jasmin Kaatz
Telefon: 0551/491-2017
Fax: 0551/491-2010
E-Mail: pressestelle@pi-goe.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-goe.polizei-nds.de
Original-Content von: Polizeiinspektion Göttingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Göttingen

Das könnte Sie auch interessieren: