Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemitteilung der PD Wiesbaden vom 21.03.06, 22.00 Uhr

    Wiesbaden (ots) - Unfälle mit Verletzten

    Wiesbaden, Klarenthaler Str./Kurt-Schumacher-Ring Dienstag, den 21.03.06, gg. 19.15 Uhr

    Eine 51jährige Wiesbadenerin befuhr mit ihrem Ford die Klarenthaler Str. stadtauswärts und wollte an der oben genannten Kreuzung nach links in Richtung Dotzheimer Straße abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden BMW und stieß mit diesem zusammen. In dem BMW verletzten sich alle vier Insassen im Alter zwischen 25 und 43 Jahren. Die mutmaßliche Unfallverursacherin, die allein unterwegs war, wurde ebenfalls verletzt. Alle Personen wurden in Wiesbadener Krankenhäuser transportiert, von wo aus sie voraussichtlich noch heute entlassen werden können. Beide beteiligte Fahrzeuge mußten abgeschleppt werden.

    Wiesbaden-Dotzheim, Erich-Ollenhauer-Str./Saarstraße Dienstag, 21.03.06, gg. 18.50 Uhr

    Eine 45jährige Corsafahrerin wollte von der Erich-Ollenhauer-Str. nach links in die Rampe in Richtung Waldstraße abbiegen. Als sie dies nach kurzer Wartezeit tat, stieß sie mit einem entgegenkommenden Opel Astra zusammen, der auf der Erich-Ollenhauer-Str. aus Richtung Biebrich in die Kreuzung eingefahren war. Laut Zeugenaussagen soll der 28jährige Fahrer dieses Opel-Astra noch kurz vor der Ampel hörbar beschleunigt haben. Keiner der Zeugen hat allerdings beobachtet, wer von den beiden Beteiligten bei Rotlicht der Ampelanlage gefahren ist. Da die Ampel einwandfrei funktioniert hat, muß ein Fahrer Rotlicht gehabt haben. Zeugen, die dazu eine Aussage machen können, werden gebeten, sich beim 3. Polizeirevier Wiesbaden (0611-345-2140) zu melden. Die Fahrerin des Opel-Corsa wurde leicht verletzt und nach ambulanter Behandlung in den Dr. Horst-Schmidt-Kliniken entlassen. Die Fahrzeuge waren noch ca. 8.000,-EUR wert und sind jetzt Totalschäden. Beide mußten abgeschleppt werden.

    Rehe bremsen Stadtbus

    Wiesbaden Idsteiner Straße/Bahnholz Dienstag, 21.03.06, gg. 19.20 Uhr

    Ein 14jähriger Junge war im Linienbus in Richtung Endstelle Antoniusheim unterwegs. Er stand mit seinem Fahrrad auf der Plattform des Busses, als dessen Fahrerin wegen mehrerer Rehe bremsen mußte, die plötzlich aus dem Wald auf die Fahrbahn liefen. Der Junge stürzte durch den Ruck über sein Rad und verletzte sich leicht. Nachdem eine Wunde genäht worden war, konnte er nach Hause entlassen werden. Andere Fahrgäste kamen mit dem Schrecken davon. Auch die Rehe blieben unverletzt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden (KvD)
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=11815

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: