Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Schwer verletzte Person nach Verkehrsunfall

Wiesbaden (ots) - Am Freitag, 29.11.2013, um 19:20 Uhr, ereignete sich auf der Biebricher Allee ein Verkehrsunfall, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Ein aus Biebrich kommender Pkw Daimler Benz kam in Höhe der Rudolf-Vogt-Straße aus noch nicht bekannten Gründen ins Schleudern. Hierbei geriet er nach links auf die Gegenfahrbahn, wo er gegen einen entgegenkommenden Ford Fiesta prallte. Die 50-Jährige Fahrerin des Fiestas wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste in ein Wiesbadener Krankenhaus verbracht werden. Der 19-Jährige Fahrer des Daimler Benz blieb unverletzt. Beide Fahrzeuge waren so erheblich beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 20.000 Euro.

Die Staatsanwaltschaft wurde informiert und bestellte einen Sachverständigen vor Ort. Ermittlungen bezüglich der Unfallursache dauern noch an. Für die Dauer der Unfallaufnahme, bis 21:40 Uhr, war die Biebricher Allee komplett gesperrt. Der Verkehr wurde über die Vorgartenstraße/Nebenfahrbahn der Biebricher Allee umgeleitet.

Veitinger, POK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: