Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Mann mit Laserpointer geblendet

Mainz (ots) - Am 22.07.2016 gegen 23:30 Uhr leuchtete ein 35-jähriger Mann mit einem starken Laserpointer umher und streifte dabei mit dem Laserstrahl auch mehrere Personen im Bauch- und Brustbereich. Ein Sicherheitsmitarbeiter des Hyatt Hotels bat den Mann dies zu unterlassen. Der 35-Jährige verließ zwar die Örtlichkeit, leuchtete aber weiter mit dem Laser umher. Ein 42-jähriger Mann wurde von einem Strahl im Gesicht und an den Augen getroffen. Er klagte über Punkte, die seit der Blendung durch den Strahl sah. Der Geschädigte rief sofort die Polizei, die den wartenden 42-jährigen Beschuldigten aus Ingelheim am Victor-Hugo-Ufer antreffen und kontrollieren konnte. Bei dem Laserpointer handelt es sich wahrscheinlich um ein nicht zugelassenes Gerät aus Fernost (Ermittlungen laufen noch), das sehr hell und stark strahlt. Der 35-jährige Mainzer bekam eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung und der Laserpointer wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: