Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: Versuchte Gefangenenbefreiung: Heranwachsende in Gewahrsam

Ulm (ots) - Massiv polizeiliche Maßnahmen behindert haben am vergangenen Freitagabend (18.03.2016) gegen 22:00 Uhr zwei Heranwachsende am Hauptbahnhof Ulm. Zwei Beamte der Bundespolizei waren gerade dabei, die Personalien eines Reisenden ohne Fahrschein festzustellen, als zwei in der Sache unbeteiligte alkoholisierte 17- und 18-Jährige sich einmischten und versuchten, die Beamten bei ihrer Arbeit zu behindern. Mehreren Platzverweisen kamen die Männer nicht nach, sodass einer der beiden zunächst in Gewahrsam genommen wurde. Hierbei leistete der 17-Jährige massiv Widerstand. Der 18-Jährige versuchte anschließend, seinen Begleiter zu befreien, was nur durch massive Androhung des Schlagstockes verhindert werden konnte. Nach der Verbringung des Jüngeren zur Dienststelle wurde auch der Ältere in Gewahrsam genommen. Die Erziehungsberechtigten holten die beiden Randalierer im Bundespolizeirevier anschließend ab, nachdem die polizeilichen Maßnahmen abgeschlossen waren. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Jonas Große
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: