Feuerwehr Dorsten

FW-Dorsten: Glückliches Ende für Jack Russel "Dame" in Barkenberg

FW-Dorsten: Glückliches Ende für Jack Russel "Dame" in Barkenberg
Symbolfoto: Markus Terwellen

Dorsten-Wulfen, Kampstraße (ots) - In helle Aufregung geriet am heutigen Vormittag gegen 11:30 Uhr die Besitzerin von Hundedame "Luna" auf einer Freifläche in Barkenberg zwischen den Straßen Kampstraße und Napoleonsweg (Seniorenzentrum Barkenberg). Die Ausreißerin hatte sich zuvor unerlaubt von ihrer Hundeleine befreit und verschanzte sich schnurstracks in ein nächstgelegenen Kaninchenbau. Das gute Zureden der Besitzerin war keineswegs von Erfolg gekrönt, sodass sie sich nach drei Stunden dazu entschieden hatte, die Feuerwehr um Hilfe zu rufen. Die Kollegen der hauptamtlichen Wache rückten umgehend an und konnten schnell feststellen, dass sich die dreijährige Hündin nicht besonders tief im Bau von einem, vermutlich nicht besonders begeistertem, Kaninchen steckte. Mit Spaten und Schüppen bewaffnet, konnte man zunächst zwar Sichtkontakt zu dem verschanzten Tier herstellen, allerdings zeigte sich die Hündin zunächst völlig unbeeindruckt von der Aktion und wanderte noch weiter in den Bau hinein. Nach weiteren Ausgrabungen und einem beherzten Griff, konnte das Tier dann endlich aus dem Bau, wenn auch nicht ganz freiwillig, befreit und der glücklichen Besitzerin übergeben werden. Das Verständnis von Luna hielt sich, auch auf dem Arm von "Frauchen", in Grenzen. Der ausgeprägte Jagdinstinkt sorgte wahrscheinlich dafür, dass sie sofort wieder zurück in den Kaninchenbau springen wollte. Dieser Wunsch konnte ihr allerdings nicht erfüllt werden, denn ein warmes Bad war nach dem Ausflug augenscheinlich eher angebracht. Das Abenteuer im Sand, konnte man ihr unschwer ansehen und so traten alle glücklich ihren Heimweg an.(MT)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dorsten
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Markus Terwellen
Telefon: 02362 / 66 - 3280
E-Mail: markus.terwellen@dorsten.de

Weitere Meldungen: Feuerwehr Dorsten

Das könnte Sie auch interessieren: