Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Bundespolizei stellt 36 unerlaubte Einreisen fest

Weil am Rhein (ots) - Über das Wochenende stellte die Bundespolizei 36 Personen fest, die von Basel aus unerlaubt ins Bundesgebiet einreisten. Ausschließlich wurden Fern- und Nahverkehrszüge sowie die grenzüberschreitende Tram genutzt. Bei den festgestellten Personen handelt es sich um afrikanische Staatsangehörige aus den Ländern Eritrea, Somalia, Kamerun, Liberia, Gambia, Sierra Leone, Guinea und der Elfenbeinküste. Alle äußerten ein Asylbegehren. Acht der Eingereisten wurden bereits in Italien registriert, sieben weitere in Italien und der Schweiz.

28 Personen wurden nach der Registrierung durch die Bundespolizei an die Landeserstaufnahmestelle für Asylbewerber in Karlsruhe verwiesen. Acht Migranten sind noch minderjährig und wurden den umliegenden Jugendeinrichtungen zugeführt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Thomas Gerbert
Telefon: +49 7628 8059-104 o. +49 761 20273-57
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Das könnte Sie auch interessieren: