Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Gefahrgutunfall im Containerbahnhof Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Gefahrgutunfall im Containerbahnhof Weil am Rhein
Beschädigter Container

Weil am Rhein (ots) - Im Umschlagbahnhof in Weil am Rhein ruht derzeit der Betrieb. Heute Morgen gegen 6:30 Uhr wurde beim Abkranen eines Gefahrgut-Tankcontainers ein Füllstutzen beschädigt. Erst gegen 8:00 Uhr wurde dann festgestellt, dass aus dem abgestellten Container Flüssigkeit austritt. Es handelt sich um Methylhexan, UN-Nr. 1208. Der Stoff ist leicht entzündlch und explosiv. Enfsprechend wurde der Einsatzort grossflächig abgesperrt und ein naheliegendes Gebäude geräumt.

Die Feuerwehr Weil am Rhein wurde verständigt und befindet sch mit Spezialkräften vor Ort. Die Einsatzleitung hat Kreisbrandmeister Gleisner übernommen. Der 35.000 Liter fassende Container wurde in das Harvariebecken umgesetzt. Aus der betroffenen Tankkammer, die 7.500 Liter fasst, sind ca 2.000 Liter des Gefahrstoffs ausgelaufen. Diese Menge wurde im Regenüberlaufbecken des Containerbahnhofs bzw. im Harvariebecken gsammelt. Derzeit wartet man auf ein Tankfahzeug des Container-Eigentümers, um den Container und das Überlaufbecken leer pumpen zu können.

Die Bundespolizei sperrt vor Ort den Einsatzbereich und hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Helmut Mutter
Telefon: 07628 8059 - 103 oder Mobil: 0172 7476830
E-Mail: bpoli.weil.oea@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

Das könnte Sie auch interessieren: