BPOLI S: Mit Pistole bedroht

Tübingen (ots) - Ein Unbekannter bedrohte am vergangenen Samstagabend (30.01.2016) gegen 19:00 Uhr am Bahnhof Tübingen einen 52-Jährigen mit einer Pistole. Vorausgegangen sei eine Unterhaltung, im Rahmen derer es zu einer Meinungsverschiedenheit gekommen sein soll. Daraufhin habe der Täter eine Waffe aus dem Hosenbund gezogen und sie dem Geschädigten in das Gesicht gehalten, so die Zeugenaussagen. Der 52-Jährige habe die Waffe dem Unbekannten aus der Hand geschlagen, worauf dieser die Pistole wieder aufhob und in Richtung Freibad geflüchtet sei. Bei der anschließenden Fahndung durch fünf Streifen des Polizeipräsidiums Reutlingen konnte der Täter nicht festgestellt werden. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, zwischen 17 und 23 Jahren alt, hatte kurze, schwarze, nach oben gegelte Haare, trug eine blaue Jeans und eine schwarze Jacke. Er soll gebrochenes Deutsch gesprochen haben. Die Nationalität konnte nicht näher erläutert werden. Zeugen werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden: Tel. 0711/87035-0.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Jonas Große
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: