Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle, Brände, Prüfungsfahrt unterbrochen, Einbrüche, Exhibitionist

Reutlingen (ots) - Brennende Mülltüte in Hauseingang geworfen (Zeugenaufruf)

Auf rund 1 000 Euro wird der Schaden geschätzt, der am Donnerstagmorgen an einem Zugang zu einem Schönheitssalon in der Metzgerstraße entstanden ist, weil ein noch unbekannter Täter eine brennende Mülltüte auf den Treppenaufgang geworfen hat. Die Besitzerin des Studios entdeckte den kleinen Brand gegen 07.30 Uhr unmittelbar nach der Tat und verständigte die Polizei. Beim Eintreffen der Streife kurz später brannte die Mülltüte bereits nicht mehr. In den Brandrückständen konnten Zeitungsausschnitte, Kartonagen und kleinere Holzstücke festgestellt werden. Der Bodenbelag wies durch den kleinen Schwelbrand Brandspuren auf. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen versuchter schwerer Bandstiftung aufgenommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 07121/942-3333 zu melden. (jh)

Reutlingen (RT): Beim Abbiegen den Gegenverkehr übersehen

Ein Sachschaden von ca. 12.000 Euro ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall an der Einmündung der Straße In der Schweiz und Im Wiesaztal entstanden. Ein 47-jähriger Pfullinger war gegen 17.50 Uhr mit seinem BMW 5er auf der Straße Im Wiesaztal unterwegs. Auf Höhe der Einmündung In der Schweiz wollte er nach links einbiegen. Hierbei übersah er jedoch einen entgegenkommenden VW Transporter. Dessen 47-jähriger Fahrer versuchte noch durch eine Notbremsung den Unfall zu vermeiden. Trotzdem krachten beide Fahrzeuge im Einmündungsbereich zusammen. Die beiden Fahrer waren angegurtet, sodass zum Glück niemand verletzt wurde. (cw)

Hülben (RT): Mit Alkohol am Steuer

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand der Fahrer eines BMW, als er in den frühen Freitagmorgenstunden von einer Streife der Metzinger Polizei auf einem landwirtschaftlichen Weg parallel zur Straße "An der Steige" angehalten und kontrolliert wurde. Der Polizei war gegen 03.30 Uhr ein ruhestörender Lärm aus dem Bereich des Bauwagens in der Nähe des Bauhofs gemeldet worden. Als die Ordnungshüter auf dem Weg dorthin waren, kam ihnen der BMW entgegen. Der 23-jährige Lenker roch deutlich nach Alkohol, was ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte. Auf richterliche Anordnung wurde deshalb eine Blutprobe erhoben und der Führerschein beschlagnahmt. (jh)

Grabenstetten (RT): Kühlschrank in Brand geraten

Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist am Donnerstagabend ein etwa 30 Jahre alter Kühlschrank in Brand geraten und hat zu einem Kellerbrand in der Uracher Straße geführt. Ein Bewohner wollte gegen 17.45 Uhr den Kühlschrank mit Getränken bestücken, als er das Feuer bemerkte. Der Mann versuchte zunächst vergeblich, selber die Flammen zu löschen. Erst der sofort verständigten Feuerwehr gelang es, den Brand zu bekämpfen, so dass sich das Feuer nicht weiter ausbreitete. Es wurden lediglich Möbel in dem Kellerraum in Mitleidenschaft gezogen. Der Schaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. (ms)

Trochtelfingen (RT): Von Straße abgekommen und überschlagen

Aus Unachtsamkeit ist eine Autofahrerin am Donnerstag zwischen Wilsingen und Steinhilben von der Straße (K 6739) abgekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 18.10 Uhr. Als die 61 Jahre alte Frau zu stark gegenlenkte, übersteuerte der Subaru Justy und die Frau verlor die Kontrolle über das Fahrzeug. In einem Acker überschlug sich der Kleinwagen und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Die 61-Jährige konnte leicht verletzt aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug klettern. Der Rettungsdienst brachte die Verletzte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Der Subaru wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen. Der Sachschaden beträgt etwa 4.000 Euro. (sh)

Denkendorf (ES): Betrunkener in Gewahrsam genommen

Ein renitenter Besucher eines Einkaufsmarkts ist am Donnerstag Auslöser für einen Polizeieinsatz gewesen. Nach 20.00 Uhr weigerte sich ein erkennbar stark betrunkener Mann ein Ladengeschäft in der Berkheimer Straße zu verlassen. Stattdessen bedrohte und beleidigte der Betrunkene die Mitarbeiter. Die Polizei wurde gerufen und entdeckte den Betreffenden auf einer Sitzbank in der Nähe des Einkaufsmarkts. Als die Personalien des Mannes festgestellt werden sollten, verweigerte dieser die Angabe seiner Personalien. Stattdessen beleidigte er die Polizeibeamten und wurde zunehmend aggressiver. Aufgrund des Verhaltens mussten dem immer noch nicht identifizierten Mann Handschließen angelegt werden. Eine zweite Polizeistreife erkannte den Mann aus früheren Einsatzlagen, so dass dessen Identität auch ohne seine Mitwirkung geklärt werden konnte. Ein Richter ließ den weiter aggressiv wirkenden 56-Jährigen bis zum darauffolgenden Tag in Gewahrsam nehmen. (sh)

Nürtingen (ES): Drogen in Auto versteckt

Am Donnerstagabend ist von der Polizei eine Autofahrt unter Drogeneinwirkung entdeckt und beendet worden. Eine Polizeistreife führte um 18.30 Uhr in der Mühlstraße eine verdachtsunabhängige Verkehrskontrolle durch. Der 21 Jahre alte Fahrer eines aus dem Verkehr gezogenen Audi 80 verhielt sich bei der Kontrolle auffällig. Mehrere Tests erhärteten den Verdacht, dass der junge Mann unter Drogeneinwirkung stand. Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs wurden ein überlanges Springmesser, mehrere Ecstasy-Tabletten und andere synthetische Drogen aufgefunden. Dem 21-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Neben dem Fahren unter Drogeneinfluss muss er sich auch wegen Verdachts des illegalen Handels mit Drogen- und illegalem Waffenbesitz verantworten. (sh)

Notzingen (ES): Von der Straße abgekommen

Eine 70 Jahre alte Autofahrerin ist am Donnerstagnachmittag mit ihrem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. Dabei verletzte sich die Seniorin leicht. Gegen 17.30 Uhr lenkte die Frau ihren Nissan von Notzingen in Richtung Hochdorf. Aus unbekanntem Grund kam der Nissan wenige hundert Meter nach dem Ortsausgang nach links von der Fahrbahn ab. Nach weiteren hundert Meter kam der Nissan an einer Böschung neben einem Feldweg zum Stillstand. Der Rettungsdienst brachte die leicht verletzte Fahrerin zur weiteren Untersuchung und Behandlung in ein Krankenhaus. Erste Meldungen, dass die Frau im Fahrzeug eingeklemmt sei, bestätigten sich zum Glück nicht. Das noch fahrbereite Unfallfahrzeug wurde durch die Feuerwehr aus dem Gelände geborgen. Der Sachschaden wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt. (sh)

Ostfildern (ES): Motorradfahrerin übersehen

Mit einem Rettungswagen musste eine verletzte Motorradfahrerin am Donnerstagnachmittag in ein Krankenhaus gefahren werden, nachdem sie ein Pkw-Lenker beim Rückwärtsfahren übersehen hat. Der 48-Jährige fuhr gegen 17 Uhr mit seinem Ford Transit aus einer Firmenausfahrt rückwärts auf die Rudolf-Diesel-Straße in Nellingen ein. Hierbei übersah er die in Richtung Denkendorfer Straße fahrende 28-jährige Kradlenkerin. Sie krachte mit der Front ihrer Kawasaki gegen das Heck des Transporters. Die Frau prallte zunächst gegen das Fahrzeug und stürzte anschließend auf die Straße. Ihre Maschine musste abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt zirka 6000 Euro. (ms)

Denkendorf (ES): Motorradfahrer verunglückt

So schwere Verletzungen beim Sturz von seinem Motorrad hat ein Biker am Donnerstagnachmittag erlitten, dass er vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren werden musste. Der 51-Jährige war kurz vor 16 Uhr mit seiner Yamaha auf der Friedrichstraße in Richtung Köngen unterwegs. In einer Linkskurve rutschte ihm seine Maschine weg und der Mann stürzte auf die Fahrbahn. An dem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hundert Euro. (ms)

Aichwald (ES): Älterer Radfahrer gestürzt

Ein älterer Mann ist am Donnerstagmittag von seinem Pedelec gestürzt und hat sich so schwere Verletzungen zugezogen, dass er in ein Krankenhaus gefahren werden musste. Der 76-Jährige befuhr gegen 14 Uhr den Radweg neben der K 1212 von Schanbach in Richtung Aichwald. Aufgrund einer Unachtsamkeit kam er nach rechts in den Grünstreifen und stürzte zu Boden. Ein Rettungswagen verbrachte den Verletzten in die Klinik. (ms)

Filderstadt-Plattenhardt (ES): Frau von Exhibitionist belästigt (Zeugenaufruf)

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Heinrich-Hertz-Straße ist am Donnerstagmittag eine 21-jährige Frau von einem Exhibitionisten belästigt worden. Der Mann stand gegen 12.30 Uhr nur mit einem orangenen T-Shirt bekleidet neben seinem parkend abgestellten silbernen VW Passat und onanierte. Die Geschädigte ging nach ihrem Einkauf zweimal an ihm vorbei und fuhr anschließend mit ihrem in unmittelbarer Nähe geparkten Auto weg. Sie hielt in einiger Entfernung noch einmal an und schaute zurück und sah, dass der Mann immer noch aktiv war. Nach Beendigung seiner Tätigkeit zog er eine kurze Hose an und begab sich zu einer nahliegenden Bäckerei. Die 21-Jährige fotografierte den Sittenstrolch und sein Auto mit ihrem Handy und erstattete Anzeige bei der Polizei. Für diese dürfte es nun nicht mehr schwer sein, den Täter zu ermitteln. Möglicherweise gibt es noch weitere Zeugen oder Geschädigte, die den Mann mit dunklen Haaren im Alter von etwa 50 Jahren mit dem auffallenden T-Shirt gesehen haben. Sie werden gebeten sich bei der Polizei in Filderstadt, Tel. 0711/7091-3 zu melden. (jh)

Wendlingen (ES): Abstand falsch eingeschätzt

Ihren Abstand zu den parkenden Fahrzeugen hat eine 81-jährige Wendlingerin am Donnerstagnachmittag falsch eingeschätzt. Die Wendlingerin war gegen 17.45 Uhr mit ihrem VW Golf auf der Neuffener Straße unterwegs. Weil sie zu dicht an den, am rechten Fahrbahnrand parkenden Autos vorbeifuhr, prallte sie mit ihrem Golf gegen die hintere linke Ecke eines geparkten VW Transporters. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass dieser nach vorne, auf die Anhängerkupplung eines davor parkenden weiteren Transporters aufgeschoben wurde. Die Wendlingerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, wurde aber durch eine zufällig vorbeikommende Krankenschwester professionell erstversorgt. Ein Rettungswagen war nicht erforderlich. Der Golf der Wendlingerin war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden an den drei Fahrzeugen wird insgesamt auf ca. 7000 Euro beziffert. (cw)

Esslingen (ES): Baucontainer und Auto aufgebrochen

Ein Baucontainer im Waldackerweg hat ein noch Unbekannter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, zwischen ca. 17 Uhr und ca. 7 Uhr, aufgebrochen. Über ein nicht richtig verschlossenes Fenster gelangte der Einbrecher in den Container. Dort ließ er soweit bislang bekannt ist, lediglich einen Seitenschneider und einen Wasserkocher mitgehen. Mit dem Seitenschneider knackte er das Schloss eines weiteren Baucontainers. Auch hier durchsuchte er das Innere, wobei er einen Feuerlöscher stahl. Mit diesem Feuerlöscher schlug er an einem, an der Kreuzung zur Strümpfelbacher Straße, nur ca. 50 Meter entfernt geparkten Opel Corsa eine Scheibe ein. Da aber in dem Auto nichts von nennenswertem Wert zu finden war, flüchtet er lediglich mit einem Kabel eines mobilen Navi-Geräts, einem alten Frottee-Handtuch und einer älteren Sonnenbrille. Den Feuerlöscher und den Seitenschneider ließ er jeweils an den Tatorten zurück. Der angerichtete Sachschaden von insgesamt ca. 700 Euro übersteigt den Wert der Beute um ein Vielfaches. (cw)

Mössingen (TÜ): Kollision zwischen Kradfahrer und Reh

Nicht ganz glimpflich ging ein Zusammenstoß zwischen einem Reh und einem Leichtkraftradfahrer am späten Donnerstagabend für beide Beteiligte aus. Der 45-jährige Mössinger war gegen 23.45 Uhr mit seiner Maico auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Talheim und Belsen unterwegs. Etwa auf halber Strecke erfasste er ein Reh, das die Fahrbahn querte. Der Biker kam zu Fall und das Reh verendete noch an der Unfallstelle. Der 45-Jährige fuhr mit seinem beschädigten Zweirad noch nach Hause. Als seine Schmerzen im Rücken immer stärker wurden, brachte ihn der Rettungsdienst zur Untersuchung in eine Tübinger Klinik. Der Schaden am Krad wird mit ca. 400 Euro beziffert. (jh)

Tübingen (TÜ): Einbruch in Gaststätte

In den frühen Freitagmorgenstunden ist in die Räume einer Gaststätte in der Lange Gasse eingebrochen worden. Mindestens zwei Täter drangen nach Einschlagen der Türe des Personaleingangs vermutlich mittels Terrassenplatte ins Innere und durchstöberten anschließend im Gastraum Schubladen und Behältnisse. An weiteren Räumen im Erdgeschoss waren die Türen geöffnet. Über eine Treppe gelangten sie schließlich ins Obergeschoss. Ein dort in einem Zimmer schlafender Angestellter wurde gegen 04.20 Uhr wach, woraufhin vermutlich zwei Täter, die mit Akzent sprachen, unerkannt die Flucht ergriffen. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde nichts entwendet. An der Tür entstand jedoch ein Schaden von ca. 2 000 Euro. (jh)

Tübingen (TÜ): Abrupte Unterbrechung einer Prüfungsfahrt

Eine abrupte Unterbrechung der Prüfungsfahrt hat es am Donnerstagmittag für eine 16-jährige Fahrschülerin gegeben. Die Jugendliche absolvierte gegen 14.15 Uhr ihre praktische Fahrprüfung und war mit einem VW Golf auf der Reutlinger Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Auf Höhe eines Baumarkts würgte sie beim Anfahren den Pkw ab, was der dahinter fahrende 26-jährige Fahrer eines Ford Transits zu spät bemerkte. Er fuhr mit seinem Transporter leicht gegen das stehende Fahrschulauto. Der Schaden dürfte etwa 1000 Euro betragen. Ob die junge Frau nach dem Schreck die fortgesetzte Prüfungsfahrt erfolgreich beenden konnte, ist nicht bekannt. (ms)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: