Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Schneller Ermittlungserfolg nach Unfallflucht - Wesseling-Urfeld

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Weil sie sofort die Spur der flüchtigen Unfallverursacherin verfolgten, ermittelten Beamte der Polizeiwache Wesseling gleich nach der Unfallaufnahme das flüchtige Auto und seine Besitzerin.

    Ein 54-jähriger Mann kam am vergangenen Donnerstagmorgen (10.05.) zu seinem Auto und stellte fest, dass die Fahrertür seines Autos, das er am Fahrbahnrand der Rheinstraße geparkt hatte, komplett eingedrückt war. An der Unfallstelle entdeckten die Polizisten Kunststoffsplitter, die offensichtlich vom Auto des Unfallverursachers stammten. Anhand der Nummern auf den Kunststoffsplittern ermittelten die Polizisten, dass sie von einem älteren Fiat Punto stammen mussten. Einige hundert Meter entfernt stießen sie auf einen grünen Fiat Punto mit einem frischem Unfallschaden und fehlendem Blinkerglas. Das Auto stand versteckt zwischen zwei Häusern in einer Einfahrt. Gegen die 29-jährige Fahrzeughaltern wird nun wegen Verkehrsunfallflucht ermittelt.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: