Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und 40.000 EUR Sachschaden - Erftstadt

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Zuviel Alkohol und eine zu hohe Geschwindigkeit führten am So. (06.05) Abend zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit insgesamt zwei Verletzten und 40.000 EUR Sachschaden.

    Der Unfall ereignete sich um 21:35, als der 23-jährige PKW-Fahrer die Gymnicher Hauptstraße in Richtung Kerpen befuhr. In einer scharfen Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Pkw und schob diesen wiederum gegen einen daneben befindlichen 400 kg schweren Findling. Die Wucht des Aufpralls war so hoch, dass nicht nur der Findling 1 Meter zur Seite geschoben wurde, sondern der Pkw erst 27 m weiter quer auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

    Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten in der Atemluft des Fahrers Alkoholgeruch fest. Eine Alkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Der Fahrer wurde leicht-, seine 23-jährige Beifahrerin schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizeibeamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten seinen Führerschein sicher. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: