Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Räuber trugen rote Sturmhauben in S-Bahnlinie Aachen - Köln

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Opfer eines dreisten Raubüberfalles wurde ein 18-Jähriger aus Bergheim. Der junge Mann fuhr am Dienstag (20.03.) 15.52 Uhr mit der S-Bahn (S 12) von Düren nach Köln. Zwischen den Bahnhöfen Buir und Sindorf gesellten sich zwei mit roten Sturmhauben bekleidete Personen zu ihm. "Ich will Deine Jacke" sagte einer von ihnen. Der Mann lehnte die Forderung ab. Der größere der beiden Täter zog hierauf ein silbernes Klappmesser und fasste ihn an den Hals. Das Opfer zog seine Jacke nun sofort aus. Da die beiden Täter darin nichts Wertvolles fanden, mussten auch noch die Hosentaschen geleert werden. Die Täter nahmen Handy, Bargeld, MP 3-Player und diverse Papiere an sich. Sie verließen unmittelbar danach den Zug in Sindorf und rannten zu  der Bahn auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig und fuhren damit Richtung Düren. Der Haupttäter wird beschrieben als 190 Zentimeter groß, schlanke Statur, braune Augen, bekleidet mit blauen Baggy-Pants, schwarzer Stoffjacke und seltener roter Sturmhaube. Der zweite Täter ist circa 180 Zentimeter groß, etwas kräftiger in der Statur, hatte ebenfalls blauer Baggy-Pants an und trug eine Tarn- Militärjacke mit abgesetzten Tarnflecken in beige. An der Jacke befand sich ein Fellkragen. Auch er hatte eine rote Sturmhaube über das Gesicht gezogen. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Kerpen, Telefon 02237/97302-0.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 -  3309
Mail:       dez3.bm@bergheim.polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: