Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 3022 Autofahrer an den Tollen Tagen kontrolliert - Rhein-Erft-Kreis

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Alkohol ist immer noch eine der wesentlichen Unfallursachen von schweren Verkehrsunfällen.

    Deshalb verstärkte die Polizei im Rhein-Erft-Kreis während der Karnevalstage ihre Verkehrskontrollen. Insgesamt überprüften die Polizisten 3022 Fahrzeugführerinnen und -führer. 16 Autofahrer schauten an den jecken Tagen zu tief ins Glas. Drei Autofahrer hatten Drogen konsumiert. Von fünf Fahrzeugführern stellten die Polizisten den Führerschein sicher. In dreizehn Fällen erstatten die Beamten Strafanzeige gegen die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehenden Autofahrer. Gegen sechs Verkehrsteilnehmer leitete die Polizei ein Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Insgesamt mussten sich 769 Fahrzeugführer einem Alco- oder Drogenvortest unterziehen (728 Alcotests, 41 Drogenvortests). Sechs Menschen wurden bei sechs Verkehrsunfällen an den Karnevalstagen verletzt. Einzig erfreulich: Drogen oder Alkohol spielten bei diesen Unfällen keine Rolle.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Polizeipressestelle
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 ? 3209
Mail:       VL2.BM@bergheim.polizei.nrw.de

 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: