Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Pressemeldung Wochenende 18./19.11.06

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Verkehrsunfallflucht trotz schwer verletztem Fußgänger

    Am Sonntag, 19.11.06, wurde ein 18jähriger Fußgänger in Frechen gegen 02.30 Uhr bei einem Unfall schwer verletzt. Der junge Mann wollte die Kreuzung B 264 / Hubert-Prott-Straße in Frechen überqueren. Die Fußgängerampel zeigte nach übereinstimmenden Angaben von Zeugen Grünlicht. Als er auf die Fahrbahn trat, erfasste ihn der PKW eines 22jährigen Fahrzeugführers. Dieser setzte, nach dem er den Fußgänger erfasst und durch Luft geschleudert hatte, seine Fahrt unvermittelt auf der B 264 in Richtung Köln fort. Der Fußgänger blieb schwer verletzt am Unfallort zurück. Durch anwesende Zeugen wurde ein Rettungswagen bestellt, der den Mann zum Krankenhaus nach Frechen verbrachte. Während der Fahndung durch Polizeistreifen nach dem flüchtigen PKW, meldete sich der Unfallfahrer wenig später telefonisch bei der Polizei. Er wurde aufgesucht. Dabei stellten die Beamten aufgrund eines Drogenvortestes fest, das der 22jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Daraufhin ordneten die Beamten eine Blutprobe an. Sie beschlagnahmten den Führerschein und den PKW des Mannes.

    Überfall auf Kiosk

    Auf den Kiosk Bonnstraße/Villering in Hürth hatte es am Freitag, 17.11.06, ein junger Mann abgesehen. Gegen 19.25 Uhr trat der mit schwarzer Sturmhaube maskierte Mann, der nach Angaben der Angestellten auch Jugendlicher sein könnte, an das Fenster des Kiosk. Dort zog er eine eine kleine schwarze Pistole, bedrohte damit die Frau und forderte von ihr Geld. Er hielt einen blauen Rucksack mit der Aufschrift "Eastpack" hin. Die Angestellte füllte diesen mit Bargeld. Umgehend ergriff der Täter zu Fuß die Flucht in Richtung Sudetenstraße. Auf der Sudetenstraße wäre er beinahe mit zwei Radfahrern kollidiert, konnte den Zusammenstoß grade noch verhindern und lief weiter in Richtung Altstädten. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Eine relativ schmächtige, ca. 170 m große, männliche Person. Zur Tatzeit trug er eine grüne Hose, einen blauen Pullover und schwarze Schuhe, sowie einen blauen Rucksack der Marke Eastpack.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon: 02233-523400



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: