Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Lkw fuhr in Hürth bei Rot

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Lkw fuhr heute Morgen, gegen 04:00 Uhr über eine Rotlicht signalisierenden Ampel und verursachte einen Verkehrsunfall. Anschließend flüchtete er. Ein 58-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Frechener Straße aus Richtung Theresienhöhe kommend in Richtung Industriestraße. An der Kreuzung Frechener Straße / Firmenichstraße zeigte die Ampel für den 58-Jährigen Grün. Ein entgegenkommender Lkw bog nach links in die Firmenichstraße ab, obwohl die Ampel für Linksabbieger Rot zeigte. Der Pkw-Fahrer  konnte trotz einer eingeleiteten Vollbremsung einen Zusammenstoß mit dem Anhänger des Lkw nicht mehr verhindern. Der Lkw setzte jedoch seine Fahrt in Richtung Chemiepark  fort, ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern und seine Personalien zu hinterlassen. An dem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich um einen Lkw mit Anhänger, der vermutlich hinten rechts beschädigt ist. Hinweise zu dem flüchtigen Lkw erbittet das Verkehrskommissariat Süd, Tel.: 02233-520.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Pressestelle
Bianca Dübbers
Telefon: 02233/52-4205

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: