Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher festgenommen Hürth

Rhein-Erft-Kreis (ots) - In Hürth nahmen Polizeibeamte am frühen Mittwochmorgen (1.2.) drei Personen (w/15, m/17, m/18) fest, die in dringendem Verdacht stehen, unmittelbar zuvor in eine Gaststätte eingebrochen zu sein. Zum Zeitpunkt ihrer Festnahme benutzten sie einen VW-Bus, der im Eigentum des geschädigten Gaststättenbetreibers (48) steht und von ihnen entwendet worden war. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Köln werden die Festgenommenen einem Haftrichter vorgeführt. Gegen 3.00 Uhr hatte sich das Trio der auf der Sudenstraße gelegenen Gaststätte genähert. Hier hebelten sie ein Fenster auf, durch das sie in das Gebäude einstiegen. Im weiteren Tatverlauf öffneten sie dort gewaltsam zwei Spielautomaten und entwendeten das darin befindliche Münzgeld; der weitere Versuch einen Zigarettenautomaten zu öffnen, scheiterte. Nachdem sie im Bereich des Schankraums Schlüssel für den vor dem Objek geparkten VW-Bus fanden, nahmen sie das Fahrzeug in Betrieb. Um 3.30 Uhr bemerkte die Besatzung eines Streifenwagens dieses Auto auf der Frechener Straße in Hürth. Als das Fahrzeug im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten werden sollte, ignorierte der Fahrer (18) die Anhaltezeichen und setzte seine Fahrt in Richtung Industriestraße fort. Hierbei missachtete er an der Kreuzung zur Firmenichstraße eine für seine Fahrtrichtung gültige Ampel, die zu diesem Zeitpunkt Rotlicht zeigte. Als der 18-Jährige, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, an der Kreuzung Frechener Straße / Industriestraße nach rechts abbog, verlor er die Kontrolle über den Bus, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in dortiges Buschwerk. Die drei unverletzten Fahrzeuginsassen konnten widerstandslos festgenommen werden. Die von ihnen zuvor gemachte Beute wurde in dem Auto gefunden und sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an. ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: