Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Wohnungseinbrüche Rhein-Erft-Kreis

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Wie bereits mehrfach mitgeteilt, entwickeln Wohnungseinbrecher mit Beginn der "dunklen Jahreszeit" verstärkt Aktivitäten, das belegen polizeiliche Statistiken. Besonders in der Zeit von Ende November bis Ende Dezember verdoppeln sich in jedem Jahr die wöchentlichen Fallzahlen der Wohnungseinbrüche. Bereits 227 dieser Taten hat die Polizei des Rhein-Erft-Kreises in der Zeit vom 1.9.2005 bis zum 28.10.2005 registriert. Von dieser Gesamtzahl wurden alleine 50 Taten im Verlauf der vergangenen Woche, in der Zeit vom 21. bis 28.10.2005, begangen. Hier lagen die Schwerpunkte mit sieben Taten in Kerpen-Sindorf, in Brühl-Mitte (5) und in Pulheim-Brauweiler (4). Was sind die Gründe für diese Form der Kriminalität? Dunkel wird es doch auch im Sommer? Kriminalhauptkommissar Achim Dahms, Leiter des für die Aufklärung dieser Delikte zuständigen Kommissariats 41 bei der Polizei des Rhein-Erft-Kreises: "Im Gegensatz zum Sommer befinden sich Haus- und Wohnungseigentümer mit Einbruch der Dunkelheit zur jetzigen Jahreszeit teilweise noch an ihren Arbeitsstellen, sind auf dem Heimweg oder erledigen Einkäufe. Währenddessen ist ihr Zuhause unbeleuchtet und dunkel. Mit einem Blick können diese Täter, oftmals zu Fuß in Wohngegenden unterwegs, entsprechende Objekte ausmachen und einbrechen." Haus- und Wohnungsbesitzer sollten daher sicherstellen, dass während ihrer Abwesenheit Objekte bewohnt aussehen. Ein probates Mittel stellen hier oftmals eine oder mehrere Lichtquellen in den Wohnräumern dar, die über Zeitschaltuhren gesteuert werden können. Achim Dahms: "Weiterhin ist eine aufmerksame Nachbarschaft wichtig. Kommt Anwohnern eines bestimmten Viertels oder einer Straße etwas komisch vor? Wenn man die Leute nicht kennt, die sich in der Straße umschauen, sollte man sie weiter beobachten, aber nicht zögern, den Notruf 110 der Polizei anzurufen." Bereits jetzt weist die Polizei des Rhein-Erft-Kreises auf drei Gruppenberatungen des Kommissariats Vorbeugung hin, bei denen die Beamten kostenlos Hinweise zum Einbruchschutz an Wohnungen und Häusern geben. Veranstaltungen: 17.11.2005, 19 Uhr, Kerpen, Jahnplatz, dortiger Rathaussaal 22.11.2005, 19 Uhr, Bergheim-Oberaußem, Büsdorfer Straße, im Büro des Ortsvorstehers neben der Feuerwache 24.11.2005, 19 Uhr, Pulheim, Alte Kölner Straße, Rathaus Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen. ots Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: