Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Radfahrerin schwer verletzt Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei der Kollision mit einem Pkw zog sich am Donnerstagmittag (13.1.) eine Fahrradfahrerin (55) schwere Verletzungen zu. Nach notärztlicher Behandlung am Unfallort wurde die 55-Jährige zur stationären Behandlung in die Universitätsklinik Köln transportiert.

    Um 13.55 Uhr hatte die Zweiradfahrerin einen kombinierten Rad- /Gehweg benutzt, der vom Schulzentrum Sudetenstraße in Richtung Hürth-Stotzheim führt. Dieser Weg kreuzt die Efferener Straße; das sichere Überqueren der Fahrbahn wird durch eine Fußgängerampel ermöglicht. Als die 55-Jährige auf die Fahrbahn der Efferener Straße fuhr, wurde sie von einem Auto erfasst, das eine 33-jährige Frau in Richtung Gleuel lenkte. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen zur Unfallursache konnte bisher nicht geklärt werden, welche der beiden Verkehrsteilnehmerinnen das für ihre Fahrtrichtung gültige Rotlicht der installierten Ampeln missachtete. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 2 000 Euro.

    Unfallzeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Süd, Tel. 02233 / 52-0, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: