Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Versuchter Handtaschenraub - Kinder verantwortlich Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Für einen versuchten Handtaschenraub, bei dem eine 80-jährige Frau in Bergheim zu Boden stürzte und sich verletzte, sind zwei Mädchen (12,13) verantwortlich. Unmittelbar nach der Tat waren die Kinder im Rahmen polizeilicher Fahndungsmaßnahmen erkannt und vorläufig in Gewahrsam genommen worden.

    Am Mittwoch hatte die Seniorin um 15.30 Uhr den Gehweg der Hauptstraße benutzt, als sich ihr plötzlich von hinten die beiden Mädchen näherten und versuchten, die von der Frau getragene Handtasche zu erbeuten. Da die 80-Jährige die Tasche festhielt, stürzte sie zu Boden und zog sich Verletzungen an Schulter und Knie zu. Die Kinder flüchteten anschließend in unbekannte Richtung.

    Wenig später wurden die Mädchen aufgrund der Täterbeschreibung von einer Streifenwagenbesatzung auf der Zeppelinstraße erkannt und angesprochen. Auf Vorhalt räumten sie ihre Tatbeteiligung ein. Die Kinder, abgängig aus einem Heim in Bonn, wurden in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: