Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Fußgängerin schwer verletzt Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmittag (3.11.) in Frechen ereignete, wurde eine Fußgängerin (17) von einem Auto erfasst und schwer verletzt. Die Jugendliche befindet sich zur stationären Behandlung in einem Krankenhaus.

    Um 12.10 Uhr hatte die 17-Jährige die Fahrbahn der Dürener Straße (L 277) in Höhe Klosterstraße zu überqueren versucht, um eine Bushaltestelle auf der gegenüberliegenden Straßenseite zu erreichen. Nach Zeugenaussagen hatte die Jugendliche den Fahrbahnrand fast erreicht, als sie von einem in Richtung Frechen fahrenden Auto gestreift und zu Boden geschleudert wurde. Der 21-Jährige Autofahrer leitete erst nach dem Zusammenstoß ein Bremsmanöver ein; er hatte angegeben, die 17-Jährige zuvor nicht gesehen zu haben. Das Unfallopfer musste am Unfallort notärztlich behandelt werden. Während der Unfallaufnahme wurden an dem Fahrzeug (3er BMW) mangelhafte Hinterreifen festgestellt. Beide Pneus wiesen an den Aussenseiten und der Mitte der Laufflächen keinerlei Profil auf. Diesbezüglich wurde gegen den 21-Jährigen gesondert eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: