Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brutaler Raubüberfall auf 91-Jährigen Bergheim

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Opfer eines brutalen Raubüberfalls wurde am frühen Mittwochmorgen (8.9.) ein 91-jähriger Hausbesitzer in Bergheim-Quadrath-Ichendorf. Unter einem Vorwand hatte sich ein bisher unbekannter Täter Zutritt zu dem Wohnobjekt verschafft, das auf einen Rollstuhl angewiesene Opfer gefesselt und anschließend mehrere einhundert Euro Bargeld erbeutet.

    Bisherigen Ermittlungen zufolge schellte der Täter gegen 0.00 Uhr an der Haustür des Mannes. Als der 91-Jährige ca. 30 Minuten später die Türe erreicht hatte, bemerkte er den Schein einer Taschenlampe sowie weitere Klingelversuche und Klopfgeräusche des Täters am Hauseingang. Auf Ansprache durch die noch geschlossene Tür forderte der Unbekannte Einlass. Nachdem der 91-Jährige geöffnet hatte, drängte ihn der Täter unter Vorhalt einer Pistole zurück in den Hausflur. Während der Geschädigte um Hilfe rief, wurde die Haustür geschlossen und der Senior im Rollstuhl sitzend in ein Zimmer geschoben. Dort fesselte ihn der Täter an den Händen mit Klebeband und klebte damit auch dessen Mund zu. Anschließend betrat der Mann sämtliche Räume des Hauses, wobei er Schränke und Behältnisse öffnete und durchsuchte. Gegen 1.50 Uhr gelang es dem Opfer Nachbarn durch Hilferufe auf seine Situation aufmerksam zu machen, die die Polizei verständigten.

    Täterbeschreibung:

    ca. 20 Jahre alt, etwa 170 bis 175 cm groß, rundes Gesicht, kräftige Figur, dunkel gekleidet, trug dunkle Baseballkappe, sprach akzentfreies Deutsch.

    Sachdienliche Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: