Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Frechen - Bewaffneter Raubüberfall auf Friseurgeschäft

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Samstag (07.02.2004), gegen 18:30 Uhr wurde in der Frechener Fußgängerzone ein Friseurgeschäft überfallen. Die beiden anwesenden 22 und 17 Jahre alten weiblichen Angestellten waren gerade dabei, die Tagesabrechnung durchzuführen, als ein bislang unbekannter Mann den Geschäftsraum betrat und unter Vorhalt einer Pistole die Herausgabe des Kasseninhaltes verlangte. Nachdem ihm das Bargeld ausgehändigt wurde, flüchtete der Täter über die Fußgängerzone in Richtung Dr.-Tusch-Str. Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen verliefen bislang ohne Erfolg. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 170 cm groß, sprach mit ausländischem Akzent, der Mann war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose, zudem war er mit einer schwarzen Wollmütze mit Sehschlitzen, welche er bis zum Kinnbereich über den Kopf gezogen hatte, vermummt. Sachdienliche Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 21 in Hürth unter der Rufnr. 02233/520 erbeten. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23 Telefon: 02233-523400 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: