Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Polizei intensiviert Fahndung Wesseling

Erftkreis (ots) - Mit der Veröffentlichung eines Phantomfotos intensiviert die Erftkreispolizei die Fahndung nach einem bisher unbekannten Täter, der im September 2003 drei Raubstraftaten auf die Wesselinger Shell- Tankstelle an der Ahrstraße verübte. Für Hinweise, die zur Ergreifung des Mannes führen, hat der Geschädigte eine Belohnung von 1 000 Euro ausgelobt. In allen drei Fällen hatte der mit einer Sturmhaube maskierte Täter den Verkaufsraum der Tankstelle betreten, das Personal mit einer silberfarbenen Pistole bedroht und die Herausgabe des Kasseninhalts gefordert. Das erbeutete Geld verstaute er jeweils in einem mitgeführten schwarzen Rucksack. Zumindest nach einer der drei Taten flüchtete er erkennbar mit einem hellen Damenfahrrad. Er wurde kurzzeitig von Tatzeugen verfolgt, die den Mann wenige Sekunden ohne Maskierung sahen. Nach deren Angaben konnte zwischenzeitlich ein Phantomfoto des Räubers angefertigt werden. Der Mann wird als ca. 25- bis 35-jährig beschrieben, Körpergröße ca. 185 cm, eher größer. Starke Gesichtsakne, kurze / blonde Haare. Die Taten ereigneten sich am Sonntag, 7.9.2003, 4.45 Uhr, Sonntag, 14.9.2003, 1.50 Uhr, Mittwoch, 17.9.2003, 21.00 Uhr. Täterhinweise erbittet das Kriminalkommissariat 21, Tel. 02233 / 52- 0. Hinweis: Interessierten Medienvertretern kann das Foto auf Nachfrage per E- Mail zugeschickt werden. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: