Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Taschendiebinnen festgenommen Frechen

    Erftkreis (ots) - In Frechen nahmen Polizeibeamte am Donnerstagvormittag zwei weibliche Personen (13/20) wegen des Verdachts des Taschendiebstahls in Gewahrsam bzw. fest. Während die 13-Jährige nach erfolgter Personalienfeststellung entlassen wurde, wird die 20-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

    Um 11.20 Uhr hatten sich die beiden Tatverdächtigen in einem Supermarkt auf der Hauptstraße aufgehalten. Dort versuchten sie einer Kundin (60) die Geldbörse aus der Einkaufstasche zu stehlen. Nachdem die Tat von der 60-Jährigen bemerkt worden war, hielt das Personal beide Personen bis zum Eintreffen der Polizei fest.

    Beide Personen führten keine Personaldokumente mit, so dass ein umfangreiches Personenfeststellungsverfahren durchgeführt werden musste. Hiernach wurde die 13-Jährige ihren in Köln lebenden Erziehungsberechtigten übergeben. Das Mädchen ist bereits mehrfach wegen Diebstahl, Tageswohnungseinbruch, gewerbsmäßigem Diebstahl und Taschendiebstahl in Erscheinung getreten.

    Ihre ebenfalls polizeibekannte Begleiterin wird im Tagesverlauf des Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: