Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl Fußgänger tödlich verunglückt

Erftkreis (ots) - Um 21.05 Uhr kam es gestern Abend auf der Luxemburger Straße (B265) in Höhe der Ortslage Brühl - Heide zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 60 - jähriger Fußgänger tödlich verunglückte. Eine 21-jährige Frau befuhr die Luxemburger Straße von Erftstadt in Fahrtrichtung Hürth und wartete an der für ihre Fahrtrichtung Rotlicht anzeigenden Lichtzeichenanlage Luxemburger Straße - Theodor - Heuss - Straße. Bei Grünlicht setzte sie ihre Fahrt in Richtung Hürth fort und erfasste in Höhe der Bushaltestelle Brühl - Heide den 60-jährigen Fußgänger, der völlig unerwartet in ihre Fahrspur getreten war. Beim Zusammenstoß war der Mann zunächst gegen die rechte Seite der Windschutzscheibe des PKW und anschließend auf die Fahrbahn geschleudert worden. Schwer verletzt wurde er am Unfallort notärztlich versorgt und anschließend mit dem RTH zur Uniklinik Köln verbracht, wo er noch in der Nacht seinen Verletzungen erlag. Die 21-Jährige Fahrzeugführerin blieb unverletzt. Zur Unfallaufnahme wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Köln ein Sachverständiger hinzugezogen. Nach dessen Auswertungen hat der 60 - Jährige die Fahrbahn der Luxemburger Straße von der in Fahrtrichtung Hürth gesehenen rechte Seite aus betreten. Zur Unfallaufnahme musste die Luxemburger Straße in Fahrtrichtung Köln von 21.25 Uhr bis Mitternacht gesperrt werden. Die Umleitung des Fahrverkehrs erfolgte über die Landstraße 184. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL22 Henkel Telefon:02233/ 52-4200 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: