Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Polizei zieht Bilanz der Verkehrssicherheitswoche

    Erftkreis (ots) - Am 10.05.03 ist die zweite bezirksweite Verkehrssicherheitswoche zu Ende gegangen. Im Aktionszeitraum seit dem 05.05.03 hat sich die Erftkreispolizei ganz besonders für die Sicherheit der Kinder auf den Straßen des Erftkreises stark gemacht. Grund dieser Aktion sind 237 Kinder, die im vergangenen Jahr auf den Straßen des Erftkreises verunglückten. 30 von ihnen erlitten dabei schwere Verletzungen. Mehr als 10.000 Autofahrer wurden bei Geschwindigkeitsmessungen an Schulen, Kindergärten und in der Nähe von Freizeiteinrichtungen für Kinder überprüft. Jeder zehnte Autofahrer fuhr zu schnell! Über 1000 Knöllchen erteilte die Polizei. 47 Fahrzeugführer waren so schnell, dass sie ein Bußgeldverfahren und Punkte im Flensburger Verkehrszentralregister erwartet. Sehr erfreulich sieht das Ergebnis bei den Gurtkontrollen aus. In lediglich acht der insgesamt 356 überprüften Fahrzeuge waren Kinder nicht angeschnallt. Bei Kontrollen an Fußgängerüberwegen in allen Stadtgebieten des Erftkreises fielen zehn Autofahrer auf, die sich dort nicht richtig verhielten. Sie müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige, 50 Euro Bußgeld und vier Punkten im Flensburger Zentralregister rechnen. Begleitet wurden die Verkehrsüberwachungsmaßnahmen von zahlreichen Informationsveranstaltungen. So hatten Radfahrer in fast allen Kommunen Gelegenheit zu einem kostenlosen Sicherheits-Check ihrer Fahrräder. In Schulen und Kindergärten führten Polizeibeamte mit Kindern ein Gehwegtraining durch. Am vergangenen Samstag konnten sich interessierte Eltern auf der Polizeiwache in Frechen zum Thema Kindersitze beraten lassen. Die Erftkreispolizei möchte die Verkehrsicherheitswoche auch im nächsten Jahr wiederholen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon:02233/ 52-4220

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: