Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Ehefrau ausgesetzt

Erftkreis (ots) - Nach einer Feier in Jülich befand sich ein junges Ehepaar in der Nacht zum Sonntag gegen 02:00 Uhr mit dem Wagen auf dem Heimweg. Der alkoholisierte 30-jährige Mann schlief auf dem Beifahrersitz, als seine 35-jährige Frau sich verfuhr. Während der scheinbar ziellosen Fahrt durch die Hahnenstr. in Kerpen wachte der Mann auf. Er stellte fest, dass seine Partnerin falsch gefahren war und Zitierte sie prompt aus dem Fahrzeug. Dann setzte er sich ans Steuer. Die Frau weigerte sich jedoch wegen seines stark alkoholisierten Zustandes, mit ihm zu fahren. Auch der Drohung, dass er sie ansonsten "platt fahren" werde, kam die Frau nicht nach. Schliesslich hielt der Mann mit seinem Wagen auf seine am Fahrbahnrand stehende Ehefrau zu. Diese musste sich mit einem Sprung zur Seite von der Fahrbahn retten, um nicht überfahren zu werden. Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und die zurückgebliebene Frau in seiner Wohnung bis zum Erscheinen der Polizei in Sicherheit gebracht. Die unverzüglich eingeleitete Fahndung nach dem 30-jährigen Täter war erfolgreich. Er konnte in seiner Wohnung in Mönchengladbach angetroffen werden. Ihm wurde neben der Einleitung eines Strafverfahrens eine Blutprobe entnommen. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23 Telefon:02233-523400 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: