Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Brühl
Erftstadt
Elsdorf Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

    Erftkreis (ots) - Bei einem Verkehrsunfall in Brühl wurde am Freitagabend ( 01.11) ein Autofahrer (28) leicht verletzt; die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 23 000 Euro. Der Fahrer des unfallverursachenden Pkw flüchtete. Gegen 21:45 Uhr hatte der 28-Jährige die Landstraße 183 ( Alte Bonnstraße ) in Richtung Bornheim befahren. Plötzlich warf der Beifahrer des vor ihm fahrenden Autos einen bisher unbekannten Gegenstand aus dem Fenster. Dieser flog in die Windschutzscheibe des Autos des 28-Jährigen. Bei dem Versuch, dem Gegenstand auszuweichen, verlor der junge Mann die Kontrolle über sein Auto und schleuderte gegen einen Laternenmast. Der Mann verletzte sich leicht; an dem Laternenmast entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Der 28-Jährige wurde zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus Brühl verbracht. Sein nicht mehr fahrbereiter Pkw wurde abgeschleppt. Der Fahrer des unfallbeteiligten Pkw flüchtete. Bei diesem Auto handelt es sich um einen bordeauxroten VW Polo 3 ( Kennzeichen: BM- ).

  Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Hürth unter der Telefonnummer 02233 / 52-0.

  In Zusammenhang mit der Aufklärung einer Verkehrsunfallflucht in Kerpen, sucht das Verkehrskommissariat Mitte dringend einen möglichen Unfallzeugen. Der Unfall ereignete sich bereits am Mittwoch, 23.10., auf der Landstraße 33 in Fahrtrichtung Friesheim. Um 19.15 Uhr kam es in Höhe Kilometer 14 zum seitlichen Zusammenstoß zweier Pkw. Durch die Aufprallwucht verlor ein Pkw-Fahrer (38) die Kontrolle über sein Auto, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und prallte gegen zwei Bäume. Der 38-Jährige konnte unverletzt seinem total beschädigten Pkw entsteigen; die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 6 000 Euro. Der unfallbeteiligte Autofahrer, der zum Zeitpunkt der Kollision ca. einen Meter auf der Spur des Gegenverkehrs gefahren war, flüchtete von der Unfallstelle.

  Die Ermittler des Verkehrskommissariats Mitte suchen dringend einen Autofahrer, der zum Unfallzeitpunkt mit seinem Pkw auf der Linksabbiegespur der L 33 in Richtung Bliesheim stand und den Unfall beobachtet haben dürfte. Bei dem möglichen Zeugen handelt es sich um einen ca. 40-jährigen Mann, kräftige Figur, der einen hellen Kleinwagen -möglicherweise Fiat- fuhr.

  Er wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Mitte, Tel. 02235 / 7903-0, in Verbindung zu setzen.

  In Elsdorf stieß am Montagmorgen auf der Bundesstraße 55 ein Pkw mit einem sogenannten Rübentraktor zusammen. Ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern, setzte der Traktorfahrer seine Fahrt fort. Um 6.20 Uhr hatte der Autofahrer (35) die Kreisstraße 41 in Richtung Elsdorf befahren. Von der Anschlußstelle der B 55 kommend, bog zu diesem Zeitpunkt der Rübentraktor auf die Kreisstraße 55, ohne den vorfahrtberechtigten Verkehr auf der K 41 zu beachten. Trotz einer eingeleiteten Bremsung konnte der 35-Jährige ein Auffahren auf den letzten der beiden Traktoranhänger nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall entstand an dem Auto Sachschaden in Höhe von 2 000 Euro. Der Traktorfahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern.

  Hinweise erbittet das Verkehrskommissariat Nord, Tel. 02271 / 81-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: