Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen Raubdelikt

        Erftkreis (ots) - Kurz vor Mitternacht des gestrigen Tages
(20.3.) wurde in Kerpen ein  Passant (31) Opfer eines Straßenraubes.
Um 23.50 Uhr hatte der 31-Jährige den Gehweg der Marienstraße  
benutzt, als sich ihm vier bisher unbekannte Täter von hinten  
näherten. Zwei der Männer sprangen dem Geschädigten in den  
Rückenbereich, wodurch dieser ins Torkeln geriet. Hiernach versetzte
im ein weiterer Täter einen Faustschlag ins Gesicht, gleichzeitig  
zog der vierte Unbekannte die Geldbörse des 31-Jährigen aus dessen  
Gesäßtasche. Darüber hinaus wurde mehrfach auf den Mann eingetreten.
Nach der Tat flüchtete die Bande in Richtung Sinnersdorfer Straße.  
Das Opfer wurde leicht verletzt. Der Geschädigte beschreibt die
Täter als jeweils ca. 175 cm und  schlank, bekleidet mit hellen
Jeanshosen und dunklen Oberteilen;  zwei der Täter trugen
Wollmützen. Ein Täter soll einen kurz  geschnittenen Vollbart
tragen.

  Täterhinweise erbittet das Kriminalkommissariat Kerpen, Tel. 02237 /
97302-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim



Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: