Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Raub im Elektrogeschäft

Erftkreis (ots) - Um 07.40 Uhr betrat heute Morgen ein maskierter Mann ein Elektrogeschäft auf der Kölner Straße in Bergheim und bedrohte die 28-jährige Angestellte mit einem Messer. Dabei forderte er sie auf, Bargeld heraus zu geben. Die Angestellte hatte gerade das Geschäft geöffnet und war dabei, die Rollladen hochzuziehen. Nachdem sie 800,00 DM aus der Kasse entnommen und ihm übergeben hatte, forderte er mehr Geld. Da kein Geld mehr vorhanden war, forderte er Telefonkarten und erhielt 50 Karten im Wert von je 50,00 DM und 20 Karten im Wert von je 25,00 DM. Danach verließ der Mann wortlos das Geschäft und flüchtete zu Fuß in Richtung der Straße « Am Bahndamm ». Eine Tatortbereichsfahndung verlief erfolglos. Die 28-Jährige blieb unverletzt. Gegen Mittag nahmen Beamte des Kriminalkommissariats 21 den Täter vorläufig fest. Es handelt sich um einen 15-jährigen Schüler aus Bergheim, der die Tat in seiner verantwortlichen Vernehmung einräumte und auf Entscheidung der Staatsanwaltschaft anschließend nach Hause entlassen wurde. Aus der geraubten Geldsumme hatte er insgesamt 16,00 DM ausgegeben, die Restsumme und die geraubten Telefonkarten konnten sichergestellt und dem Besitzer wieder ausgehändigt werden. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Henkel Telefon: 02233/ 52-4200 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: