Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Täter schlug mehrfach zu - Brühl

Presse

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein Unbekannter versuchte, einen Jugendlichen auszurauben. Als dieser durch Hilferufe auf sich aufmerksam machte, flüchtete der Mann. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 16-jähriger Brühler war am Donnerstag (06. November) gegen 22:20 Uhr auf dem Heimweg von der Bahnhaltestelle Badorf. In der Eifelstraße/Ecke Taunusstraße näherte sich ein Unbekannter von hinten und schlug zu. Der Mann forderte den 16-Jährigen auf, ihm sein Handy und seine Geldbörse zu übergeben. Als der Täter wieder zuschlug, rief das Opfer um Hilfe. Ein Anwohner zog daraufhin die Rollladen hoch. Der Unbekannte ließ von dem Jugendlichen ab und lief in Richtung der Straße Untermühle davon.

Nach Angaben des Geschädigten war der Täter zwischen 17 und 19 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er hatte braune, kurze, glatte Haare, braune Augen und eine schlanke Figur. Der Mann trug eine blaue Jacke, eine weiße Jogginghose und weiße Turnschuhe sowie einen gemusterten Schal. Er soll mit dem Opfer in der Bahn gefahren sein. Es handelt sich um die Linie 18 von Köln in Richtung Bonn, die um 22 Uhr an der Haltestelle Sülzgürtel startete. Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat, Telefon 02233/52-0, zu melden. (ha/pw)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: