Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen - Köln Fahrt mit gestohlenem Pkw endete in Köln

      Erftkreis (ots) - Mit einem in Kerpen-Buir gestohlenen Pkw
Daimler Chrysler flüchtete am heutigen Dienstagmittag (24.7.)
eine zunächst unbekannte männliche Person über die Autobahn 4 in
Richtung Köln. Beamte der Autobahnpolizei Köln erkannten den Pkw
in Höhe der Raststätte Frechen und nahmen die Verfolgung auf. An
der Autobahnanschlussstelle Poll verliess der Täter die
Autobahn, verlor in der weiteren Fahrt die Kontrolle über das
Fahrzeug und verursachte einen Verkehrsunfall. Der Fahrer des
Autos, ein 33-jähriger Mann aus Bosnien-Herzigowina, wurde
festgenommen.

    Mit einem bisher unbekannten Mittäter hatte der 33-Jährige am heutigen Morgen einen VW-Golf in Köln entwendet. Mit diesem Pkw fuhren beide Personen in den Erftkreis, um Straftaten zu begehen.     Um 11.23 Uhr fuhren sie in Kerpen-Buir in der Straße «Zum Schlicksacker» auf ein Firmengelände. Dort fanden sie einen zwei Jahre alten Pkw Daimler Chrysler, Typ C-Klasse Kombi mit steckendem Zündschlüssel vor. Der 33-Jährige setzte das Fahrzeug in Bewegung und fuhr, gefolgt von seinem Mittäter, davon. Der Eigentümer beobachtete seinen abfahrenden Pkw und verständigte sofort die Polizei.     Zwischenzeitlich waren beide Pkw an der AS Kerpen-Buir auf die A 4 in Fahrtrichtung Köln aufgefahren. Aufgrund sofort eingeleiteter Fahndungsmassnahmen, in die u.a. Kräfte der Autobahnpolizei eingebunden waren, beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiautobahnstation Frechen beide Pkw ca. zwei Kilometer vor dem Autobahnkreuz West und nahm die Verfolgung auf. Ab dem AK Süd unterstützten drei weitere Streifenwagenbesatzungen den Festnahmeversuch des Flüchtigen. Dem Fahrer des VW-Golf war es vermutlich in Höhe der AS Klettenberg gelungen, die Autobahn zu verlassen und unerkannt zu entkommen. Auf der weiteren Fahrt über die A4 versuchte der später Festgenommene das ihn direkt verfolgende Polizeifahrzeug abzudrängen.     An der Anschlussstelle Köln-Poll verließ der 33-Jährige die A 4 und bog rechts in den Poller Weg ab. Dabei warf der Flüchtige seine Geldbörse auf dem Fenster, die später aufgefunden wurde und in der sich die Personaldokumente des Mannes befanden. An der folgenden Einmündung zur Straße «In der Westhovener Aue» verlor der Täter die Gewalt über den Pkw, durchbrach einen Zaun in fuhr das Fahrzeug in einem Brombeerdickicht fest. Auf polizeiliche Aufforderung hin verliess er das Auto durch die Heckklappe und wurde festgenommen. Der an dem gestohlenen Fahrzeug entstandene Sachschaden beträgt ca. 15 000 DM.     Der Festgenommene wurde dem Kriminalkommissariat Kerpen zugeführt. Gegen den Tatverdächtigen liegen zwei Haftbefehle zur Strafvollstreckung sowie ein Haftbefehl zur Abschiebung vor.     Bei der Durchsicht des Portemonnaies des Mannes wurde ein Fahrzeugschein für einen Pkw aus Remscheid gefunden; das Fahrzeug ist nach Diebstahl zur Fahndung ausgeschrieben.     Der von seinem Mittäter benutzte Kölner VW-Golf wurde zwischenzeitlich verlassen an einer Tankstelle am Autobahnkreuz Köln-Süd aufgefunden. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: