Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Enkeltrick vereitelt - Kerpen
Bergheim

POL-REK: Enkeltrick vereitelt - Kerpen / Bergheim
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Misstrauen und die Information von Familienangehörigen verhinderte, dass der Täter Bargeld erhielt.

In Kerpen und Bergheim wurden am Montag (27. Januar) zwischen 10:00 Uhr und 15:30 Uhr sieben Haushalte angerufen. In dem Telefonat gab sich der Anrufer als Angehöriger aus, der für ein anstehendes Immobiliengeschäft Bargeld zwischen 2.000,- und 28.000,- Euro benötige. Die Angerufenen im Alter zwischen 77 und 88 Jahren wurden allesamt misstrauisch, beendeten das Gespräch und informierten Familienangehörige.

Karl Rath, Erster Kriminalhauptkommissar des Kriminalkommissariates 12 in Hürth, lobte das Verhalten der Angerufenen: "Der Täter hatte keine Chance. Es ist nicht zu einer Geldübergabe gekommen. Das ist allein dem gesunden Misstrauen der Angerufenen zu verdanken. Die Information an die Familie oder die Polizei ist immer ratsam, um dem Betrüger nicht auf den Leim zu gehen". (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: