Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 131021 - 963 Sossenheim: Versuchtes Tötungsdelikt

Frankfurt (ots) - Zwei aus Serbien stammende Männer, 21 und 23 Jahre alt, sind am Sonntagabend bei einem familiären Streit heftig aneinander geraten, der letztlich mit mehreren Messerstichen in den Oberkörper des 23-Jährigen endete.

Die beiden Kontrahenten hatten sich gegen 22.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters am Sossenheimer Weg zu einer Aussprache getroffen. Schon wenig später soll der 21-Jährige auf seinen Kontrahenten eingestochen und dem auf die Straße flüchtenden Älteren hinterher gerannt sein. Hier gelang es dem Verletzten einen Autofahrer anzuhalten, der sofort den Rettungsdienst verständigte. Kurz darauf brach der 23-Jährige auf der Straße zusammen. Er kam umgehend in eine Klinik und ist inzwischen nach einer Notoperation in der Nacht stabil und außer Lebensgefahr.

Der mutmaßliche Messerstecher flüchtete und ist aktuell untergetaucht. Die zuständige Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen und die Fahndung nach dem Täter eingeleitet.

Der Sossenheimer Weg war zwischen dem Teutonenweg und der Ludwig-Jost-Allee während der umfangreichen Tatort- und Spurensicherung bis gegen 03.30 Uhr voll gesperrt.

(André Sturmeit, Telefon 069 - 755 82112)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Telefon: 069/ 755-00
Direkte Erreichbarkeit von Mo. - Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm


 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: