Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher flüchtig - Frechen

.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - 13-Jähriger Sohn der Wohnungsinhaber bemerkte Ungewöhnliches im Haus und suchte Hilfe bei einer Nachbarin.

Am Freitag (23. Mai) bemerkte der 13-Jährige um 23:15 Uhr an der Holzhausenstraße einen Mann vor dem Haus. Aus dem Keller hörte der Zeuge anschließend Schlaggeräusche. Der 13-Jährige begab sich über die Terrassentür in den Garten und sah eine gewaltsam geöffnete Kellertür. Er rannte zur 42-jährigen Nachbarin, die über Notruf 110 die Polizei informierte. In diesem Moment verließen zwei Männer durch das Gartentor das Grundstück und liefen in Richtung Königsberger Straße davon.

Polizeibeamte fahndeten nach den Flüchtigen und durchsuchten mit einem Diensthund das Wohnhaus.

Der Unbekannte vor dem Haus war circa 50 Jahre alt, 180 Zentimeter groß. Er trug dunkle Kleidung und hatte kurze, wellige Haare. Die beiden anderen Personen waren zwischen 170 und 180 Zentimeter groß und trugen dunkle Kleidung. Einer von ihnen führte eine Aktentasche mit sich.

Die Polizei sucht Zeugen, die zum Einbruch und zur weiteren Flucht der Täter Angaben machen können. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter Telefon 02233 52-0. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: