Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Verkehrsunfälle

    Erftkreis (ots) - Ort: Frechen, Bundesstraße 264 Zeit: 27.2.2001, 18 Uhr Art: Drei Verletzte bei Verkehrsunfall

    Drei Verletzte und ca. 40 000 DM Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Bundesstraße 264 in Frechen ereignete.     Mit nicht angepasster Geschwindigkeit hatte sich ein in Richtung Hubert-Prott-Straße fahrender Pkw-Fahrer (29) drei vorausfahrenden Autos genähert. Diese Fahrzeuge fuhren zu diesem Zeitpunkt mit reduzierter Geschwindigkeit in einem Baustellenbereich. Deren verminderte Fahrgeschwindigkeit erkannte der 29-Jährige zu spät und fuhr trotz eingeleiteter Notbremsung auf den Pkw einer 21-jährigen Frau auf. Durch die Wucht des Aufpralls schob dieses Auto die beiden vorausfahrenden Pkw ineinander, die von zwei 25 und 37-jährigen Frauen gelenkt wurden.     Die drei Autofahrerinnen wurden leicht verletzt und gegaben sich selbständig in ärztliche Behandlung. Drei der beschädigten Pkw mussten abgeschleppt werden.

Ort: Frechen, Dürener Straße Zeit: 27.2.2001, 20.05 Uhr Art: Mofafahrer bei Unfall schwer verletzt

    Am Dienstagabend befuhr ein Mofa-Fahrer (14) die Dürener Straße aus Richtung Frechen-Habbelrath kommend. Im Straßenverlauf bog der 14-Jährige nach links auf eine parallel zur Dürener Straße befindliche Fahrbahn ab. Dabei wählte er offensichtlich den Abbiegeradius zu eng und stieß im Einmündungsbereich mit einem Pkw zusammen, dessen Fahrer (18) die unbenannte Fahrbahn befahren hatte; der 18-Jährige hatte beabsichtigt, nach rechts auf die Dürener Straße abzubiegen.     Bei dem Zusammenstoß wurde der 14-Jährige über die Motorhaube des Pkw auf die Fahrbahn geschleudert, wobei er sich schwer verletzte. Der Jugendliche wurde zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Frechen transportiert. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 1 000 DM.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: