Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Autofahrerin schwer verletzt - Brühl

Brühl (ots) - Ein Kraftomnibus kollidierte beim Linksabbiegen mit einem Auto, dessen Fahrerin schwere Verletzungen erlitt.

Die 54-jährige Fahrerin befuhr am Montagmorgen (12. Dezember), 09.15 Uhr, die vorfahrtsbrechtigte Theodor-Heuss-Straße aus Fahrtrichtung Luxemburger Straße in Richtung Römerstraße. An der Einmündung zur Willy-Brandt-Straße kam es zur Kollision mit einem Bus. Der 54-jährige Busfahrer kam aus der Willy-Brandt-Straße und bog nach links in die Theodor-Heuss-Straße ein. Eine Vollbremsung der Autofahrerin konnte den Zusammenprall nicht verhindern. Sie wurde mit schweren Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Busfahrer, in dessen Fahrzeug sich keine Fahrgäste befanden, blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Die Unfallstelle blieb während der Unfallaufnahme für zirka einer Stunde gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: