Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Kerpen-Sindorf Junge setzte Hecke in Brand

      Erftkreis (ots) - In Kerpen-Sindorf setzte am Mittwochabend
(8.11.2000) ein 12-jähriger Junge mit einer Pechfackel eine
Dornenhecke in Brand. Durch das Feuer brannte die Hecke auf
einer Länge von acht Metern ab, gleichzeitig wurde eine 15 Meter
hohe Fichte beschädigt.
    Um 18.25 Uhr hatte am Kindergarten Augsburger Straße ein
Martinszug geendet, den drei Jungen (12,12,10) begleitet hatten,
die angezündete Pechfackeln trugen.
    Im Rahmen der später durchgeführten polizeilichen
Ermittlungen wurde in Erfahrung gebracht, dass einer der beiden
12-Jährigen gegenüber seinen beiden Begleiter dann fragend
äußerte «ob man mit der Fackel die Hecke anzünden könne?».
    Die drei Kinder gingen dann in Richtung der Augsburger
Straße davon, wo kurze Zeit später das Feuer festgestellt wurde.
    Durch die eingesetzte Feuerwehr konnte das Feuer gelöscht
und weitere Beschädigungen verhindert werden.
    Der ermittelte Verursacher gab bei seiner Anhörung an, das
Feuer verursacht zu haben und dann aus Angst weggelaufen zu
sein.
Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell