Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftkreis Fahrraddiebstahl - und dann?

      Bergheim (ots) - Um den Verbleib eines gestohlenen Rades zu
ermitteln, benötigt die Polizei alle verfügbaren Kennzeichen,
wie z. B. Rahmennummer, Marke, Typ etc.
    Alle am deutschen Markt erhältlichen Räder der DIN 79100
tragen eine eingeschlagene Nummer, die am Lenkkopf, auf der
Gepäckträgerplatte, unter dem Tretlager oder am Rahmensitzrohr
zu finden ist.
Aber Vorsicht:
    An manchen Rädern, insbesondere aus dem Kaufhaus- oder
Versandhandel oder älteren Modellen, finden sich Nummern, die
nicht individuell vergeben worden sind.
    Um ein solches Rad dem Eigentümer wieder aushändigen zu
können, sind umfangreiche, langandauernde Ermittlungen vonnöten,
die nicht selten «im Sande verlaufen».
    Um diesem aus dem Weg zu gehen, bietet die Polizei den
Service der Fahrradcodierung an, die, selbst wenn das Fahrrad
nicht in der Sachfahndung notiert ist, zumindest zur
Wohnanschrift des Eigentümers führt. Dabei werden die Räder mit
einer Individualnummer versehen, die es der Polizei ermöglicht,
das aufgefundene Rad dem Eigentümer schnellstmöglich zu
übergeben.

    Zum Ende der Ferienzeit / zu Beginn der Schulzeit führt die Polizei folgende Codierungen durch:

Samstag, den 12.08.200 von 10.00 bis 18.00 Uhr Polizeiwache Erftstadt Bonner Straße 38 - 40 Garagenhof

Samstag, den 12.08.2000 von 14.00 bis 17.00 Uhr Pulheim-Dansweiler Lindenplatz     - im Rahmen des Lindenplatzfestes der Dorfgemeinschaft Dansweiler

Sonntag, den 13.08.2000 von 10.00 - 13.00 Uhr Pulheim-Brauweiler Kastanienallee Schul- / Sportzentrum     - anl. der Radtouristikfahrt und des Volksradfahren des T.C. Brauweiler e.V. 1992

    Die Aktion ist kostenlos; Interessierte Bürgerinnen und Bürger bringen neben ihrem Fahrrad einen gültigen Ausweis (Personalausweis) und einen Eigentumsnachweis (Rechnung) für das Zweirad mit. Kinder benötigen die Einverständniserklärung ihrer Erziehungsberechtigten.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Henkel
Telefon: 02233/ 52-4200

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: