Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Checkkartendaten ausgespäht

Kerpen (ots) - Ein so genannter Skimming-Fall ereignete sich in Kerpen auf der Hahnenstraße an einer Filiale der Dresdener Bank. Im Eingangsbereich wurde an dem Geldautomaten von unbekannten Tätern eine Blende angebracht, die zum Ausspähen der Kartendaten geeignet war.

Eine Angestellte der Bank stellte am Freitag (04. Dezember) um 12.30 Uhr fest, dass an dem Geldautomaten im Bereich des Karteneinzugs ein zusätzlicher Rahmen angebracht war. Sie verständigte die Polizei. Wie lange das zum Datenausspähen geeignete Gerät dort seine "Dienste" leistete, kann nicht gesagt werden.

Die Polizei bittet alle Kunden, die an dem Geldautomaten mit ihrer Karte Geld abhoben, ihre Kontoauszüge zu überprüfen. Sollten unbekannte Kontobewegungen festgestellt werden, wenden sie sich bitte an Ihre Bank.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: