Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Einbrecher festgenommen - Kerpen

Kerpen (ots) - Beamte des Regionalkommissariats Kerpen nahmen am Mittwoch (24. Juni) drei Tatverdächtige nach einem Einbruch in einen Kiosk auf der Erftstraße vorläufig fest. Die Täter waren mit einem Firmentransporter vor den Kiosk gefahren.

Am Mittwochmorgen um 04.30 Uhr beobachtete ein Zeuge, wie drei Männer Waren aus dem Kiosk in einen weißen Ford Transit luden. Die Täter kletterten dabei durch die eingeschlagene Fensterscheibe der Eingangstür. Als er sie aufforderte, das zu unterlassen, boten die drei ihm an, doch das Geld aus der Kasse zu nehmen und sie in Ruhe zu lassen. Der Zeuge informierte die Polizei. Als die Beamten eintrafen, waren Täter und Auto verschwunden. Vor dem Kiosk lagen noch Tabakwaren und ein Kasseneinsatz mit Kleingeld.

Die Ermittlungen des Regionalkommissariats führten über das Kennzeichen des Autos zu einer Firma aus Ratingen. Im Laufe des gestrigen Tages tauchten dann drei 25, 28 und 40 Jahre alte Mitarbeiter der Firma bei der Polizei in Kerpen auf und gaben die Beute aus dem Einbruch, Zigaretten, zurück. In ihren Vernehmungen bestritten sie, den Einbruch begangen zu haben. Als sie in der Nacht an dem Kiosk vorbeifuhren, hätten sie die eingeschlagene Fensterscheibe gesehen und sich dann bedient.

Die drei wurden wegen fehlender Haftgründe wieder entlassen.

Die Ermittlungen des Regionalkommissariats Kerpen dauern an. Die Ermittler bitten Zeugen, die den Einbruch beobachtet haben, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen, Telefon: 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: