Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Handy geraubt

Hürth (ots) - Am Mittwoch (13. Mai) um 19.30 Uhr wurde einem Jugendlichen (15 Jahre) sein Handy (Nokia N95) von vier anderen Jugendlichen geraubt.

Das Opfer hatte mit einem Freund die KVB Linie 18 aus Richtung Hürth-Hermülheim benutzt. An der Haltestelle Kiebitzweg stiegen beide aus. Vier Jugendliche kamen dort auf sie zu und fragten nach der Uhrzeit. Als der 15-Jährige dazu auf sein Handy schaute, nahm einer der jugendlichen Täter ihn in den Schwitzkasten und entriss ihm sein Handy. Die Täter flüchteten über den Gehweg, der parallel zu den Bahngleisen verläuft in Richtung Lerchenweg.

Alle vier Täter sind cirka 17 Jahre alt. Drei konnten näher beschrieben werden: Täter 1 hatte kurze schwarze Haare, die hinten etwas länger waren. Er trug blaue Jeans und ein dunkles Oberteil. Täter 2 hatte blond gebleichte Haare und trug eine "Rapper-Mütze", einen schwarz/weiß gestreiften Schal (ähnlich Palästinensertuch/Kurdenschal) und blaue Jeans. Täter 3 hatte blonde hochgestylte Haare.

Der Schal des Täters 1 wurde sichergestellt und wird auf Spuren untersucht. Zeugen, die Hinweise auf die Tat oder die Täter geben können, wenden sich bitte an das Regionalkommissariat Brühl, Telefon 02233-520.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: