Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugen- und Geschädigtenaufruf! 27- und 18-Jähriger festgenommen Osterstraße
Mitte Baringstraße
Mitte

    Hannover (ots) - Gestern ist gegen 00:45 Uhr ein 27 Jahre alter Mann bei einem versuchten Taschendiebstahl beobachtet worden und anschließend geflüchtet. Er ist festgenommen worden. Aufgrund von Anschlussermittlungen ist ein 18-Jähriger Begleiter des 27-Jährigen ebenfalls festgenommen worden. Der 27-Jährige ist heute im Rahmen eines beschleunigten Verfahrens zu einer Geldstrafe, unter anderem wegen Warenkreditbetruges verurteilt worden. Zunächst beobachtete ein Zeuge in einer Spielothek an der Osterstraße, wie der 27-Jährige versuchte in eine Handtasche einer Kundin zu greifen. Als er bemerkte, dass er beobachtet wurde, flüchtete er aus den Räumen. Er konnte kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung von Polizisten am Aegidientorplatz angetroffen und festgenommen werden. Ermittlungen ergaben, dass sich der Festgenommene zuvor mit einem gestohlenen italienischen Ausweis bei der Spielbank ausgewiesen hatte. Im Besitz des 27-Jährigen befanden sich zwei neuwertige Mobiltelefone. Nach bisherigen Erkenntnissen wurden die dazugehörigen Mobilfunkverträge mithilfe der Personalien aus dem gestohlenen Ausweis abgeschlossen. Die Handys wurden sichergestellt. Der 27-Jährige hat bereits polizeiliche Erkenntnisse aus dem Bereich Eigentumsdelikte. Ebenfalls am Donnerstag, gegen 22:45 Uhr, wurden Streifenpolizisten der Polizeiinspektion Mitte in der Baringstraße auf einen mit laufendem Motor abgestellten PKW aufmerksam. Sie entdeckten einen schlafenden 18-Jährigen auf dem Fahrersitz. Während der Überprüfung fanden die Polizisten hochwertige Kleidungsstücke (mehrere Jacken, ein Pelzmantel und diverse Schuhe) im Wageninneren, deren Herkunft zunächst unklar ist. Einen Eigentumsnachweis konnte der 18-Jährige nicht erbringen. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Auf Nachfrage gab der junge Mann an, dass er in dem Auto auf seinen Bekannten, der sich zur Zeit bei der Polizei befindet, warten würde. Es handelte sich hierbei um den 27-Jährigen. Beide Personen sind rumänische Staatsangehörige und vermutlich in mehreren europäischen Ländern unterwegs gewesen. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des gemeinschaftlich begangenen gewerbsmäßigen Diebstahls. Der 27-Jährige ist heute in einem beschleunigten Verfahren zu einer Geldstrafe in Höhe von 1 500 Euro wegen Warenkreditbetrug und versuchten Diebstahl verurteilt worden. Die Polizei bittet Zeugen oder mögliche Geschädigte, sich bei der Polizeiinspektion Mitte unter der Telefonnummer 0511 109 - 2820 zu melden./noe, zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: