Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Opfer sah das Täterfahrzeug

Kerpen (ots) - Als die Wohnungsinhaberin nachhause kam, erkannte sie einen Lichtkegel im Haus und verständigte die Polizei. Die Frau sah die Täter in einem PKW BMW mit dem Kennzeichen SU-V??? flüchten.

Die Frau kam am Montagabend (08. Dezember) um 18.30 Uhr zu ihrem Haus auf der Martinusstraße. Sie bemerkte bei der Annäherung an der Ecke Uhlandstraße/Martinusstraße einen fremden PKW, dem sie zunächst keine Aufmerksamkeit schenkte. Als sie zu ihrem Haus kam, bemerkte sie den Lichtkegel einer Taschenlampe im Haus. Sie lief zu einem Nachbarhaus und verständigte die Polizei. Gleichzeitig bemerkte sie, wie zwei Personen in Richtung des geparkten blauen oder schwarzen BMW rannten und mit diesem Fahrzeug flüchteten. Das Fahrzeug fuhr zügig in Richtung Hahnenstraße davon. Sie erkannte vom Kennzeichen die bereits dargestellten Buchstabenkombinationen. Die sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung der Polizei nach dem BMW verlief negativ.

Im Haus der Geschädigten wurde festgestellt, dass die Täter sich über die Terrassentür Zutritt in das Haus verschafften. Sie warfen mit einer Tonkugel, die zur Dekoration auf der Terrasse war, die Glasscheibe ein. Außerdem wies die Tür Hebelspuren auf. Im Haus durchwühlten die Täter Schränke und Schubladen. Zimmertüren, die sie nicht öffnen konnten, traten sie ein. Aus einem Tresor, den sie im Kellergeschoss vorfanden, entwendeten sie Schmuck und Bargeld. Der Gesamtschaden dürfte nach Angaben der Hausbesitzerin im fünfstelliger Bereich liegen.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder dem Tatfahrzeug machen können, wenden sich bitte an das Kriminalkommissariat 31 in Hürth, Telefon 02233-520.

In Kerpen auf der Albertus-Magnus-Straße wurde am Montag in der Zeit von 14.20 - 19.10 Uhr in ein Reihenhaus eingebrochen. Die Täter kamen durch die Terrassentür ins Wohnzimmer. Auch hier entwendeten sie Schmuck. Das gleiche Einbruchsmuster legten Einbrecher in Erftstadt an den Tag (Montag, zwischen 14.00 und 18.30 Uhr). Sie drangen in ein Haus auf der Berthold-Brecht-Straße ein. Aus dem Badezimmer entwendeten sie einen Elektrorasierer.

Auch zu diesen beiden Taten erbittet die Polizei. Hinweise an die oben dargestellte Telefonnummer.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: