Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Alkoholisierter Ungar flüchtet nach Verkehrsunfall

Hürth (ots) - Polizeibeamte trafen im Rahmen einer Nahbereichsfahndung den alkoholisierten und flüchtigen Unfallfahrer an. Der 27-Jährige zeigte sich geständig. Nach Blutprobe und Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde er entlassen.

In der Nacht zum Sonntag befuhr der Pkw-Fahrer in Hürth die Villenstraße aus Richtung der Straße An den Weißen Häusern in Fahrtrichtung Wendelinusstraße. Im Verlauf der Linkskurve verlor er vermutlich in Folge seines Alkoholkonsums und überhöhter Geschwindigkeit die Gewalt über seinen Pkw. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab und blieb beschädigt im Buschwerk neben der Fahrbahn stehen. Der Fahrer war flüchtig.

Nachdem die Polizeibeamten am Sonntag (07. Dezember), 00.35 Uhr, den Unfall aufgenommen hatten, konnten sie im Rahmen einer Nahbereichsfahndung den zu Fuß flüchtigen Unfallfahrer antreffen.

Eine Blutprobe wurde angeordnet (0,86 Promille). Nach Zahlung der Sicherheitsleistung in Höhe von 1200 Euro wurde der Ungar entlassen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: