Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Überfall auf Kiosk, Festnahme

Bergheim (ots) - Ohne Beute flüchteten die Täter, nachdem einer die 63-jährige Angestellte geschlagen und getreten hatte. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Am Donnerstag (7. August) um 18.15 Uhr kam es in dem Kiosk auf der Füssenichstraße zu einem Überfall. Zwei junge Männer aßen und tranken dort über eine Stunde lang. Plötzlich begab sich einer der Täter hinter die Theke zu der Angestellten und trat sie so, dass sie in eine Ecke flog. Er versuchte die Kasse zu öffnen. Dies gelang ihm nicht, stattdessen ertönte ein Piepton an der Kasse. Während der Täter sich dort weiter zu schaffen machte, versuchte die 63-Jährige ihn daran zu hindern. Daraufhin schlug er mit den Fäusten auf sie ein und drückte sie mit voller Wucht gegen ein Regal. Die Angestellte wurde an den Armen und im Gesicht verletzt. Sie rief laut um Hilfe. Die beiden Männer flüchteten in Richtung Rathausstraße. Die 63-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, das sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnten zwei junge Männer anschließend auf der Zeppelinstraße gesichtet werden. Als sie die Polizei sahen, flüchteten sie sofort. Dabei warf einer der Männer seine auffällige grüne Jacke weg. Die Polizeibeamten sicherten die Jacke und verfolgten die Männer. Es gelang ihnen, einen 18-Jährigen zu fassen und zu überwältigen. Er wurde vorläufig festgenommen. Aufgrund fehlender Haftgründe wurde er nach der Vernehmung wieder entlassen. Die Ermittlungen nach dem anderen, bekannten Täter dauern an.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: