Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kind sexuell missbraucht - Brühl - Korrektur -

Brühl (ots) - In der unter der oben genannten Unterschrift veröffentlichten Pressemeldung wurde ausgeführt, dass der 46-jährige Tatverdächtige in den Jahren 2003 und 2004 in Krefeld aufgefallen ist, weil er im Verdacht stand, einen Jungen unsittlich angefasst und Kinder aus dem Auto heraus angesprochen zu haben. Richtig ist, dass gegen ihn in Krefeld ermittelt worden ist, weil er ein Kind unsittlich angefasst haben soll. Das Verfahren ist von der zuständigen Staatsanwaltschaft eingestellt worden. Der 46-Jährige ist im Zusammenhang mit dem verdächtigen Ansprechen von Kindern in Mönchengladbach aufgefallen.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: